Verein Trainig Termine Berichte Links Download Home Verein Training Termine Berichte Links Download
menu1
Altonaer Fechtriege v. 1899 e.V. - Berichte - Hamburger DegenMannschaftsMeisterschaften 2002

Hamburger DegenMannschaftsMeisterschaften 2002

Deutsche Degenmeisterschaften in Hamburg. So leicht und nah kommt man nicht noch mal hin, also, das Ziel war klar: schnell Hamburger Meister werden (Degen-Mannschaft). Das Unternehmen startetet so erfolgreich, daß Sonntagmorgen alle drei Teilnehmer mit funktionierenden Waffen ausgestattet waren, den Weg zur Halle gefunden hatten und vereinseigenes Publikum zum anfeuern mitgebracht worden war



Um nervenden (aber mit voller Berechtigung aufgesetzten) Protestschreiben vorzubeugen, wurde streng nach HFV-Richtlinien gefochten. Selbiges machte den Anschein zwei Turniere zu fechten, aber trotz nur 5 Mannschaften wurde auf diesem Weg viel gefochten.

Während der ersten beiden Mannschaftskämpfe des Setz-Marathons trat die AFR gegen beide Mannschaften des ETV an, und schaffte es auch beide Begegnungen mit einem deutlich -das war knapp- zu gewinnen. Die dritte Runde gegen den HFC jedoch wurde klar mit -das war deutlich- verloren. Unsere Hallen-Mitbenutzer sind uns also auf dem Weg zum Ziel (Hamburger Meister, siehe oben) schmählich in den Rücken gefallen. Nicht einmal die Androhung der Aberkennung sämtlicher FreitagAbendMitfechtPrivilegien (inkl. Basketball) hielt sie davon ab.



Zu Beginn der vierten Runde stand schon fest das der Mannschaftskampf gegen den FCR zweimal hintereinander stattfinden würde (siehe HVF-Bestimmungen zum Austragen Hamburger Meisterschaften). Während der ersten Begegnung wurde also von beiden Mannschaften gnadenlos taktiert, spioniert und weit unter dem möglichen fehterischen Leistungen geplänkelt. Um so gnadenloser und wieder mit einem -dat war deutlisch- wurde die zweite Begegnung dann von uns verloren... wir sehen uns beim Deutschlandpokal.



Für die AFR stand somit der dritte Platz fest, zumindest keine Platzverlust seit der letzten Teilnahme vor zwei Jahren. das Final wurde zwischen dem HFC und dem FCR ausgetragen. Beide Mannschaften schenkten sich nichts, doch für den HFC, Titelverteidiger der letzten Jahre, reichte es diesmal nicht. Der FCR wurde Hamburger Meister.



Für uns heißt es nun bei den deutschen Meisterschaften: Turnierleitung bestechen um noch mitfechten zu können. Evtl. wirkt ja diesmal das ober erwähnte Basketballverbot.

Alles in allem war es ein schönes Turnier, und das oben erwähnte 'viel fechten aufgrund von Bestimmungen' ist durchaus positiv gemeint! (Protest ist auf dem Weg... ;-) )

menu2
Besucher: 8476